Kategorien

Klappe, Weihnachten – Die Dritte: Fettes Brot, HP Baxxter und die Elevator Boys

22

4 Brüste für ein Halleluja

In dieser Folge 4BFEH reden Paula Lambert und Sophia Thiel über Fettes Brot, HP Baxxter, die Elevator Boys, kuriose Weihnachtsgeschenke, den Dauerbrenner Dating und interessante Erziehungsstile.

Sophia ist zurück und berichtet neben ihrer Corana-Erkrankung von einem ereignisreichen Wochenende. Paula, unsere Bundeskanzlerin der Herzen, hat mit Hilfe der Community bereits einen Partei-Namen gefunden – langsam wird es also ernst! Ihr erfahrt, wie Paula ihren Partner Christian vor HP Baxxter so richtig in Verlegenheit bringen konnte und welcher Elevator Boy der Liebling unserer beiden Ladies ist. Im Zusammenhang mit Paulas Unsicherheit über ihren Erziehungsstil, berichtet Sophia über ihre einschlägige Erfahrungen mit Alkohol und wie ihre Eltern damit umgegangen sind. Außerdem bekommt ihr eine musikalische Showeinlage von Sophia und erfahrt Paulas größten Wunsch zu ihrem 50. Geburtstag. Was Fettes Brot und eine Paartherapie damit zu tun haben, erfahrt ihr nur hier. Hört rein!

Eingesendete Nachrichten via Mail an 4brueste@seven.one, auf Instagram und tiktok an 4bruestefuereinhalleluja können Teil der Episoden werden.

Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/4_brueste_fuer_1_halleluja

Folgt uns gerne für mehr Insights auf Social Media:
INSTAGRAM https://www.instagram.com/4bruestefuereinhalleluja/
TikTok https://www.tiktok.com/@4bruestefuereinhalleluja



Das Schwere leicht machen und dabei trotzdem in die Tiefe gehen: Zwei starke Frauen bewegen mit echten Geschichten über Selbstliebe, mentale Gesundheit, Mindfulness, Beziehungsleben und Wohlbefinden. Sophia Thiel und Paula Lambert, zwei Frauen aus ganz unterschiedlichen Generationen und trotzdem ein Perfect Match, denn ihre Herzensthemen vereinen sie: Disziplin und Erfolg, Erwartungen und Krisen, Selbstliebe und Schwäche, Leidenschaft und Liebe.

Ich habe nichts mit Hollywood zu tun. Aber auch gar nichts!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

X