Kategorien

Das denkt Deutschland – Warum profitiert die Union nicht stärker von der Ampel-Krise?

8

Das denkt Deutschland – Über Meinung und Medien

Warum profitiert die Union nicht stärker von der Ampel-Krise?

Die Ampel schleppt sich von einer Krise zur nächsten und ist in Umfragen in stetigem Sinkflug. Trotz der Probleme schafft die Union es aber nicht, ihre eigenen Werte entscheidend zu verbessern. Forsa-Geschäftsführer Thorsten Thierhoff und WELT-Chefredakteur Ulf Poschardt diskutieren darüber, warum viele Menschen nicht daran glauben, dass es mit einer unionsgeführten Regierung besser um das Land stünde. Außerdem geht es in dieser Folge von „Das denkt Deutschland“ um die Rolle von Friedrich Merz – und wie sich die Problemfelder wandeln, die den Deutschen am wichtigsten sind.

Im neuen WELT-Podcast „Das denkt Deutschland“ sprechen Forsa-Geschäftsführer Thorsten Thierhoff und WELT-Chefredakteur Ulf Poschardt jede Woche über die aktuellen Debatten – zwischen öffentlicher und veröffentlichter Meinung. Und das auf Basis von empirischen Befragungsdaten.

Wir freuen uns über Feedback an ddd@welt.de.

Willkommen bei ‚Das denkt Deutschland – Über Meinung und Medien.‘ In diesem Podcast untersuchen Thorsten Thierhoff, Geschäftsführer des Meinungsforschungsinstituts forsa, und WELT-Chefredakteur Ulf Poschardt wöchentlich die Kluft zwischen der öffentlichen Meinung und der veröffentlichten Meinung. Anhand konkreter Themen und empirischer Umfragedaten beleuchten sie, wie sich die Generation Z tatsächlich von der übrigen Bevölkerung unterscheidet, ob die Politik sich von den Menschen abwendet oder die Menschen sich von der Politik, und ob es immer noch kulturelle Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland gibt.

‚Das denkt Deutschland – Über Meinung und Medien‘ erscheint jeden Mittwoch um 16 Uhr und ist überall dort verfügbar, wo Podcasts angeboten werden, sowie auf welt.de/dasdenktdeutschland.

Ein Podcast von forsa und WELT.

Geboren im Jahr 1971 in Esslingen am Neckar – zu einer Zeit, als das Internet, E-Mails und Mobiltelefone noch fremd waren. Schon ab 1986 war ich ein begeisterter Besitzer eines C64 und eignete mir als zweite Fremdsprache das „Basic“-Programmieren an. Im Jahr 1989 wagte ich den Schritt zur Gründung von „Pro Sound Esslingen“. Scho1999 erstellte ich meine erste eigene Webseite und erlernte als weitere Fremdsprache das „html“-Programmieren. 2001 wurde ich zu einem Gründungsmitglied des Vereins „Snowboard e.V.“ und erlebte 2009 die Abwrackprämie-Ära, die dazu führte, dass über 1500 Mercedes-Benz ihren Weg auf den Schrottplatz fanden – ein Erlebnis, das sicherlich seine Geschichten erzählt. Im Jahr 2015 fand ich mein Glück in der Ehe und trat 2017 den Freien Demokraten bei. Mein Engagement führte mich 2019 zur Kandidatur für den Gemeinderat in Ostfildern als Mitglied der FDP. Im Jahr 2021 stellte ich mich als Oberbürgermeister-Kandidat in Ostfildern zur Wahl und wagte mich im selben Jahr als Bundestagskandidat für die FDP im Wahlkreis Esslingen auf das politische Parkett. Im Jahr 2022 war ich maßgeblich an der Gründung und Übernahme der Position des Ortsvorsitzenden des Ortsverbands der Freien Demokraten in Denkendorf, Ostfildern und Neuhausen auf den Fildern beteiligt. Schließlich eröffnete ich im Jahr 2023 das erste Podcaststudio der „Radical Life Studios“, um auf meine ganz eigene Art und Weise Inhalte zu teilen und Gespräche anzustoßen. Durchweg politisch unbequem und immer öfter freundlich – so gestalte ich meinen Weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

X