Kategorien

Was jetzt? – Update: Wie es mit den Verhandlungen über eine Feuerpause weitergehen könnte

13

Die Ausgabe „Update: Wie es mit den Verhandlungen über eine Feuerpause weitergehen könnte“ des Podcast „Was jetzt?“:

Die Verhandlungen über einen Waffenstillstand zwischen der
Terrororganisation Hamas und Israel sind abgebrochen worden. Israels
Regierung beorderte seine Delegation zurück nach Israel. Der israelische
Regierungschef Benjamin Netanjahu machte auch die am Dienstag
verabschiedete Resolution des UN-Sicherheitsrates für das Scheitern
verantwortlich. Das UN-Gremium hat gestern eine Resolution für einen
Waffenstillstand verabschiedet. Sieht sich die Hamas durch die
Resolution gestärkt? Diese und weitere Fragen beantwortet Steffi
Hentschke, Nahostkorrespondentin für ZEIT ONLINE.

Die deutsche Wirtschaft dürfte in diesem Jahr um lediglich 0,1 Prozent
wachsen. Diese Prognose gaben Experten der fünf führenden deutschen
Wirtschaftsinstitute am Mittwoch bekannt. „Die deutsche Wirtschaft ist
angeschlagen“, sagte Stefan Kooths, Professor am Kieler Institut für
Weltwirtschaft. Ob trotz der düsteren Aussichten Optimismus angebracht
ist und ob die Schuldenbremse Teil des Wachstumsproblems ist, weiß Mark
Schieritz, stellvertretender Politikressortleiter bei der ZEIT.

Außerdem im Update:

– Der Klimawandel bringt weltweit die Uhren aus dem Takt. Weil die
Polkappen abschmelzen, verlagert sich das Wasser und somit das
Gewicht der Erde hin zum Äquator – der Planet dreht sich dadurch
langsamer. Langfristig könnte daher eine Schaltsekunde notwendig
werden, um die Uhrzeiten wieder an die verlängerte Tageszeit
anzupassen. Claudia Vallentin, Redakteurin im Wissensressort von
ZEIT ONLINE, erklärt, wie die Zeit aktuell gemessen wird und wieso
die Schaltsekunde vielleicht sogar abgeschafft wird.
– Polen hat den Eurokorps-Kommandeur Jarosław Gromadziński wegen
Spionage-Ermittlungen abberufen. Nach Angaben des
Verteidigungsministeriums in Warschau wurde „nach neuen
Informationen über den Offizier“ eine „Kontrolluntersuchung“
eingeleitet. Untersucht wird demnach der Zugang des Generals zu
geheimen Informationen.

Und sonst so? Meisen mit Manieren – wie die Vögel ihre Höflichkeit
zeigen.

Moderation und Produktion: Rita Lauter

Redaktion: Constanze Kainz

Mitarbeit: Benjamin Probst

Alle Folgen unseres Podcasts finden Sie hier. Fragen, Kritik,
Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de. 

 

Weitere Links zur Folge:

Doha: Israel erklärt Verhandlungen mit der Hamas für gescheitert

UN-Sicherheitsrat: Die ersten Zeichen eines offenen Bruchs

Konjunkturprognose: Deutschland stagniert

Deutsche Wirtschaft: Wie kommen wir aus der Krise?

Schaltsekunde: Verändert der Klimawandel unsere Zeitrechnung?

[ANZEIGE] Mehr über die Angebote unserer Werbepartnerinnen und -partner
finden Sie HIER.

[ANZEIGE] Falls Sie uns nicht nur hören, sondern auch lesen möchten,
testen Sie jetzt 4 Wochen kostenlos DIE ZEIT. Hier geht’s zum Angebot.



„Was jetzt?“ ist der Nachrichtenpodcast von ZEIT ONLINE. Morgens um 6 Uhr und nachmittags um 17 Uhr besprechen wir die Themen des Tages. Die Hosts von „Was jetzt?“ sind im Wechsel Simone Gaul, Fabian Scheler, Pia Rauschenberger, Mounia Meiborg, Ole Pflüger, Jannis Carmesin, Moses Fendel, und Elise Landschek aus der ZEIT-ONLINE-Redaktion sowie die freien Journalistinnen Erica Zingher, Constanze Kainz, Roland Jodin und Azadê Peşmen.

Geboren im Jahr 1971 in Esslingen am Neckar – zu einer Zeit, als das Internet, E-Mails und Mobiltelefone noch fremd waren. Schon ab 1986 war ich ein begeisterter Besitzer eines C64 und eignete mir als zweite Fremdsprache das „Basic“-Programmieren an. Im Jahr 1989 wagte ich den Schritt zur Gründung von „Pro Sound Esslingen“. Scho1999 erstellte ich meine erste eigene Webseite und erlernte als weitere Fremdsprache das „html“-Programmieren. 2001 wurde ich zu einem Gründungsmitglied des Vereins „Snowboard e.V.“ und erlebte 2009 die Abwrackprämie-Ära, die dazu führte, dass über 1500 Mercedes-Benz ihren Weg auf den Schrottplatz fanden – ein Erlebnis, das sicherlich seine Geschichten erzählt. Im Jahr 2015 fand ich mein Glück in der Ehe und trat 2017 den Freien Demokraten bei. Mein Engagement führte mich 2019 zur Kandidatur für den Gemeinderat in Ostfildern als Mitglied der FDP. Im Jahr 2021 stellte ich mich als Oberbürgermeister-Kandidat in Ostfildern zur Wahl und wagte mich im selben Jahr als Bundestagskandidat für die FDP im Wahlkreis Esslingen auf das politische Parkett. Im Jahr 2022 war ich maßgeblich an der Gründung und Übernahme der Position des Ortsvorsitzenden des Ortsverbands der Freien Demokraten in Denkendorf, Ostfildern und Neuhausen auf den Fildern beteiligt. Schließlich eröffnete ich im Jahr 2023 das erste Podcaststudio der „Radical Life Studios“, um auf meine ganz eigene Art und Weise Inhalte zu teilen und Gespräche anzustoßen. Durchweg politisch unbequem und immer öfter freundlich – so gestalte ich meinen Weg.

Schreibe einen Kommentar

X