Kategorien

Was jetzt? – Was bringt 2022?

18
Die Ausgabe „Was bringt 2022?“ des Podcast „Was jetzt?“: Zu Beginn des Jahres schauen wir im Nachrichtenpodcast voraus auf das, was uns 2022 erwarten könnte. Die Corona-Pandemie geht ins dritte Jahr. Wie stark wird sie 2022 unser Leben beeinflussen? Wie heftig wird die von der Omikron-Variante ausgelöste fünfte Welle in Deutschland ausfallen? Und wann wird Sars-Cov-2 endemisch? Antworten auf diese Fragen versucht Jakob Simmank zu geben, der Leiter des Gesundheitsressorts bei ZEIT ONLINE. Die neue Bundesregierung hat sich viel vorgenommen: 12 Euro Mindestlohn und Abschaffung von Hartz IV, aber auch eine neue digitale Verwaltung, mehr erneuerbaren Strom und einen neuen Familienbegriff. Was sind die ersten Schritte der Ampel-Koalition? Wird in Deutschland jetzt auf andere Art und Weise als bisher Politik gemacht? Und kann es ein Kanzler Olaf Scholz schaffen, die gesellschaftliche Spaltung zu überwinden? Das analysiert Lisa Caspari aus der Politikressortleitung bei ZEIT ONLINE. Die Französinnen und Franzosen wählen im April einen neuen Präsidenten oder eine neue Präsidentin. Welche Chancen hat Amtsinhaber Emmanuel Macron? Wer ist die Kandidatin der Republikaner, die von sich selbst sagt, sie sei “zwei Drittel Merkel und ein Drittel Thatcher”? Und warum gelingt es den Parteien rechts außen, die Agenda des Wahlkampfs zu diktieren? Das bespricht Annika Joeres, die als freie Korrespondentin in Nizza lebt. Sie erklärt auch, warum linke Parteien kaum eine Rolle spielen. Und sonst so? In Australien stürmen Vögel die Charts. Moderation und Produktion: Mounia Meiborg Sie erreichen uns per Mail unter wasjetzt@zeit.de.

“Was jetzt?” ist der Nachrichtenpodcast von ZEIT ONLINE. Morgens um 6 Uhr und nachmittags um 17 Uhr besprechen wir die Themen des Tages. Die Hosts von “Was jetzt?” sind im Wechsel Simone Gaul, Fabian Scheler, Pia Rauschenberger, Mounia Meiborg, Ole Pflüger, Jannis Carmesin, Moses Fendel, und Elise Landschek aus der ZEIT-ONLINE-Redaktion sowie die freien Journalistinnen Erica Zingher, Constanze Kainz, Roland Jodin und Azadê Peşmen.

Geboren 1971 in Esslingen am Neckar. Völlig ohne Internet, E-Mail und Mobiltelefon. Ab 1986 begeisterter C64 Besitzer und als zweite Fremdsprache "Basic" angeeignet. 1989 "Pro Sound Esslingen" gegründet. Die erste eigene Webseite 1999 erstellt und als weitere Fremdsprache "html" gelernt. 2001 Gründungsmitglied des Vereins "Snowboard e.V." 2009 und dank der Angela Merkel und der Abwrackprämie über 1500 Mercedes-Benz verschrottet. 2015 glücklich geheiratet. Seit 2017 Mitglied der Freien Demokraten. 2019 Gemeinderatskandidat in Ostfildern für die FDP. 2021 Oberbürgermeister-Kandidat in Ostfildern. 2021 Bundestagskandidat für die FDP in Esslingen. 2022 Gründungsmitglied und Ortsvorsitzender des Ortsverbands der Freien Demokraten in Denkendorf, Ostfildern und Neuhausen auf den Fildern. Politisch inkorrekt und immer öfter nett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

0:00
0:00
X