Kategorien

Duo Informale – Bis zum Tod verschuldet ? (wie) will ich mir ein Eigenheim leisten?

26

Duo Informale – der spontane Meinungspodcast mit Ari und Meini

Bis zum Tod verschuldet ? (wie) will ich mir ein Eigenheim leisten?

Sie sind keine Eigenheimbesitzer:innen ? wenn man die Hütte von Aris Dackel Wolfgang nicht mitzählt. Dabei träumt Ari von einem Bauhaus-Bungalow, Meini sieht eher die Vorteile des Mietens. Für über die Hälfte der Deutschen ist ein eigenes Haus ein großer Traum. Gleichzeitig zeigen Studien auch, dass immer weniger Menschen diesen Traum träumen. Die Gründe dafür sind unterschiedlich: Ein Haus neu zu bauen, ist zum Beispiel klimaschädlich. Und: Wohneigentum ist richtig teuer. Für viele die teuerste Anschaffung ihres ganzen Lebens. Andererseits sind Menschen ohne Eigenheim vom Mietmarkt abhängig ? und auch die Mieten steigen weiter. Deswegen wollen wir von Ari und Meini wissen: Will ich mir überhaupt noch eine Immobilie leisten ? und wie überhaupt?

Sie wissen von nichts, haben aber schon alles gemacht und immer was zu sagen. Ariane Alter und Sebastian Meinberg erfahren erst worum es in diesem Podcast geht, wenn die Aufnahme schon läuft. So bekommt ihr in jeder Folge spontane und vor allem ehrliche Einblicke in ihre persönlichen Gedanken und Meinungen zu Themen, die euch bewegen. Dazu gibt es gut recherchierte Fakten aus der Redaktion und neuen Input – für Ari, Meini und euch! Bleibt nur noch eine Frage: Was ist eure Meinung?

Geboren im Jahr 1971 in Esslingen am Neckar – zu einer Zeit, als das Internet, E-Mails und Mobiltelefone noch fremd waren. Schon ab 1986 war ich ein begeisterter Besitzer eines C64 und eignete mir als zweite Fremdsprache das „Basic“-Programmieren an. Im Jahr 1989 wagte ich den Schritt zur Gründung von „Pro Sound Esslingen“. Scho1999 erstellte ich meine erste eigene Webseite und erlernte als weitere Fremdsprache das „html“-Programmieren. 2001 wurde ich zu einem Gründungsmitglied des Vereins „Snowboard e.V.“ und erlebte 2009 die Abwrackprämie-Ära, die dazu führte, dass über 1500 Mercedes-Benz ihren Weg auf den Schrottplatz fanden – ein Erlebnis, das sicherlich seine Geschichten erzählt. Im Jahr 2015 fand ich mein Glück in der Ehe und trat 2017 den Freien Demokraten bei. Mein Engagement führte mich 2019 zur Kandidatur für den Gemeinderat in Ostfildern als Mitglied der FDP. Im Jahr 2021 stellte ich mich als Oberbürgermeister-Kandidat in Ostfildern zur Wahl und wagte mich im selben Jahr als Bundestagskandidat für die FDP im Wahlkreis Esslingen auf das politische Parkett. Im Jahr 2022 war ich maßgeblich an der Gründung und Übernahme der Position des Ortsvorsitzenden des Ortsverbands der Freien Demokraten in Denkendorf, Ostfildern und Neuhausen auf den Fildern beteiligt. Schließlich eröffnete ich im Jahr 2023 das erste Podcaststudio der „Radical Life Studios“, um auf meine ganz eigene Art und Weise Inhalte zu teilen und Gespräche anzustoßen. Durchweg politisch unbequem und immer öfter freundlich – so gestalte ich meinen Weg.

Schreibe einen Kommentar

X